Sie werden uns von Ihrem Tierarzt/ärztin zur weitergehenden Abklärung bzw. Behandlung überwiesen. Aus kollegialen Gründen werden wir keine weiteren Leistungen vornehmen, die nicht im Zusammenhang mit der Überweisung stehen. Die Nachbehandlung erfolgt normalerweise bei Ihrem Tierarzt/ärztin. Indem Sie diese Regelung respektieren, können wir auch in Zukunft das volle Vertrauen Ihres Tierarztes/ärztin geniessen.

Augenschein

Um eine Behandlung abschätzen und planen zu können, müssen wir uns zuerst ein Bild machen können. Deshalb ist es unerlässlich, den Patienten in einer ersten Konsultation zu sehen. Der Behandlungsplan wird dann mit den Besitzern abgesprochen.

Muss mein Tier nüchtern sein?

Hunde und Katzen: Zahnuntersuchungen sind nicht immer ganz einfach und manchmal ist eine Sedation nötig. Deshalb ist es empfehlenswert, dass die Tiere nüchtern sind: Die letzte volle Mahlzeit sechs Stunden vor der Untersuchung, drei Stunden vorher noch ein Häppchen. Mit Hunden bitte vorher noch kurz Gassi gehen.

Meerschweinchen und Kaninchen: Dürfen niemals fasten, auch nicht vor einer Narkose. Am besten transportiert man sie in einem Behältnis, das mit einem Tuch ausgelegt ist. Zum knabbern gibt man ein Stück Apfel oder etwas Gemüse.

Wir bieten flexible Öffnungszeiten. Bitte rufen Sie uns an, um einen Termin zu vereinbaren.